Samstag, 4. Februar 2017

Pause... und warum

Einige von Euch ist meine totale Abwesenheit in der Bloggerwelt bestimmt schon aufgefallen. Diese Pause wird bestimmt noch eine Weile anhalten, aber ich komme wieder …

Wenn einem alles zu viel wird muss man ab und zu einfach mal Pause machen, das Leben auf den absolut wichtigen Dingen reduzieren und auf die Gesundheit schauen.

Im  Herbst haben wir nach längerer Krankheit eine sehr liebe und enge Freundin der Familie verloren. 16 Jahre Kampf gegen den Krebs hat  Anfang Dezember ein Ende gefunden. Eine schwere Zeit für alle Beteiligten.

Schon seit dem Sommer habe ich mit Völlegefühl und Blähungen ziemliche Probleme gehabt. Nach vielen abklärenden Untersuchungen bei denen man nichts herausgefunden hat, hatte ich zwei Wochen vor Weihnachten eine Magenspiegelung mit der Diagnose Gastritis. Ich habe wohl für eine längere Zeit einfach zu viel um die Ohren gehabt, und die zusätzliche Belastung im Herbst war wohl der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte… so kurz vor Weihnachten war es natürlich unmöglich nicht zu stressen, aber ich nahm mich vor, nach den Feiertagen würde sich auf jeden Fall was ändern…

Zu Weihnachten kamen mein Bruder mit seiner Familie und meine Mama zu uns und wir verbrachten schöne gemütliche Feiertage. Auch wenn alle fleißig im Haushalt mithelfen hat man als Mama selten Pause. Zudem musste ich über die Feiertage noch arbeiten, und so war ich als alle am 4. Januar nach Hause gefahren sind, ziemlich kaputt, oder besser gesagt ich war mehr als kaputt…

…müde, lustlos und abgeschlagen, einfach komplett erschöpft… Ein Zustand der sich zwar über längere Zeit bemerkbar gemacht hat, den ich aber nicht wahrhaben wollte.

Somit ist es jetzt höchster Zeit meine Gesundheit und etwas mehr Erholung im Vordergrund zu stellen. Genug Schlaf und Ruhephasen, reichlich frische Luft, Bewegung, sich Zeit nehmen fürs Essen, nicht vergessen zu Atmen – eigentlich alles ganz normale und selbstverständliche Dinge. Ding die ich in letzter Zeit einfach ignoriert habe, die aber jetzt  ganz oben auf meine Prioritäten-Liste stehen. So bleiben leider viele andere Sachen - wie zum Beispiel das Bloggen - auf der Strecke… Im Moment sind einfach andere Sachen, wie die Bewegung an der frischen Luft oder einfach eine Stunde Schlaf auf der Couch wichtiger – bis ich mich wieder erholt habe!


Auch wenn ich manchmal das Gefühl habe, es geht mir schon wieder besser, habe ich wieder Tage an denen ich mich von lauter Müdigkeit einfach nur hinlegen möchte. Es ist ein Zustand, der sich über längere Zeit entwickelt hat, und diesen umzukehren wird wohl nicht von heute auf morgen  gehen. Es ist manchmal sehr frustrierend wenn einem die Energie so komplett fehlt. Ich bin ein sehr pflichtbewusster Mensch der nicht gut nein sagen kann. „Es geht schon!“ ist immer mein Motto gewesen, aber irgendwann geht es einfach nicht mehr und an dem Punkt bin ich wohl jetzt angekommen. Ich muss es so hinnehmen wie es ist, auf den Körper hören und mich danach richten! In weiterer Folge muss ich aufpassen, dass ich wenn es mir wieder besser geht, nicht in meinem alten Muster wieder hineinfalle – das wird wohl die nächste Herausforderung werden.

Da ich aber Herausforderungen mag und auch weiß dass man davon lernen und wachsen kann, nehme ich diese dankend an.


Die Herausforderung Knie ist überstanden. Mein Knie geht es wieder gut, es ist stabil und belastbar und ich laufe wieder meine gewohnten Strecken. An guten Tagen auch meine Hausrunde über 12 Kilometer und ca. 400 Hm – ein herrliches Gefühl!!! Nur die Schrauben stören mir hin und wieder, also werde ich diese in nächster Zeit wahrscheinlich entfernen lassen.

Es gibt im kommenden Jahr noch ein großes Highlight, wir werden heiraten. Nach 14 Jahren haben wir gemeinsam beschlossen, dass es dafür jetzt Zeit ist und wir freuen uns sehr. Das bedeutet zwar viel Arbeit, aber auch viel Freude!

Ich werde auf jeden Fall wieder in die Bloggerwelt zurückkehren denn Ihr fehlen mir alle!! Vielleicht dauert es noch ein wenig bis ich zurück bin, aber ich komme wieder!!


Also bitte vergesst mich nicht!!

Eure Anna

Kommentare:

  1. Meine liebe Anna, wer wird dich vergessen! Das liest sich gar nicht gut, aber du wärst nicht Anna, würdest du nicht voller Optimismus in die Zukunft schauen. Halte dir von ♥ alle Daumen, dass für dich, für euch " bessere " Zeiten kommen - und sie werden kommen - früher oder später.
    Dicke, dicke, noch dickere Umarmung und liebe Grüße an die beiden kleinen Großen ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, suche mir schon ein hübsches Kleid für eure Hochzeit raus, ICH FREUE MICH FÜR EUCH ALLE von ganzem ♥

      Löschen
    2. Danke liebste Margitta ♥
      ja mittlerweile geht es mir etwas besser und ich schaue zuversichtlich nach vorne. Ich darf nur nicht wieder zu schnell zu viel auf mich nehmen und in altem Muster wieder hinein fallen. Die besseren Zeiten kommen auf jeden Fall :-)
      Vielen Dank und ganz dicke liebe Grüße zurück nach oben von uns alle!!! ♥♥♥

      Löschen
    3. Ach ja, nach 14 Jahren ist es doch Zeit dafür - ich freue mich schon sehr!! :-)

      Löschen
  2. Liebe Anna,
    puh, wo soll ich anfangen?
    Zuallererst wünsche ich dir, dass du deine Gesundheit wieder zurückgewinnst und dadurch auch die Energie, die du für dein sehr forderndes und turbulentes Leben als arbeitende Zwillingsmama benötigst!
    Ich hätte dir so gewünscht, dass die lange Pause nur schönen Schneeläufen und Schitagen mit deinen Mädels geschuldet ist. Aber so positiv, wie du die Herausforderung annimmst, wird eine Verbesserung nicht lange auf sich warten lassen!
    Und ich gratuliere euch beiden ganz herzlich zu euren Hochzeitsplänen!! :)
    Dich vergessen??? Niemals nicht! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Doris,
      die Gesundheit und die Energie werden schon wieder kommen - dafür werde ich sorgen!! :-)
      Nicht nur, aber ein paar lange schöne Schneeläufe und einige Skitage haben wir schon geschafft ;-) und dazwischen ruhe ich mich aus so gut es geht! Die Verbesserung kommt ich muss nur geduldig sein!
      Schön hast Du Dein Umzug schon gut über die Bühne gebracht - ich wünsche Dir viel Freude in Deinem neuen zuhause!!
      Vielen Dank und bis bald wieder!!! :-)
      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Trauriges und Schönes in einem Blog. Du schaffst das. Deine körperlichen und seelischen Probleme hast du erkannt und tust das Richtige.
    Toll, dass du den Schritt in die Ehe wagst.
    Liebe Grüße
    Sigmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Sigmar,
      ich denke das wichtigste ist die Erkenntnis vor es zu spät ist und ich denke die Kurve habe ich gerade noch geschafft. Jetzt muss ich nur noch etwas Geduld haben und mich weiter schonen bis der Zustand wieder stabil wird und danach schauen, dass ich nicht in alten Muster wieder hinein falle ;-)
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt... ;-)
      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Liebe Anna,

    das war einfach alles sehr, sehr viel für dich - irgendwann sagen Körper und Seele gemeinsam "Es langt!". Ich wünsch dir sehr, dass du in der erzwungenen Auszeit gut wieder auftanken kannst und Wege findest, danach nicht in alte Muster zu kippen, die dich überfordern. Du gehst diese Herausforderung so positiv an wie alles andere, was du bisher angepackt hast. Also bin ich sicher, dass du sie meistern wirst. Dass dein Knie dich wieder recht problemlos laufen und skifahren lässt, ist sicher auch ein Baustein auf dem Weg zum Gesundwerden. Und mit der geplanten Hochzeit gibt es ja noch etwas, auf das du dich richtig freuen kannst.

    Ganz liebe Grüße, nimm dir alle Zeit, die du brauchst, um wieder zu dir und zu Kräften zu kommen. Natürlich vermisse ich dich und vergesse dich ganz gewiss nicht, sondern warte geduldig, bis Zeit und Energie wieder zum Schreiben reichen. :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,

      ja irgendwann sagen auch Körper und Seele dass es reicht und wenn man dann nicht reagiert kann es schnell schlimm werden... Ich habe erkannt, dass ich jetzt etwas ändern muss und es wird alles wieder gut! Ich muss mich nur die Zeit geben und genau auf den Körper hören.
      Dass mein Knie wieder gut mitmacht ist eine große Hilfe, denn das Laufen hilft mir auf jeden Fall zu entspannen! :-)

      Auch wenn es viel Arbeit ist, ich freue mich sehr auf die Hochzeit! ;-)

      Ich wünsche Dir nachträglich alles alles Gute zum runden Geburtstag und für das zweite halbe Jahrhundert viel viel Gesundheit, Freude und Glück und dass Du verletzungsfrei unterwegs sein darfst!

      Vom Herzen alles Liebe,
      Anna

      Löschen
  5. Liebe Anna,
    es ist ja furchtbar lieb, dass Du uns eine Erklärung für Deine Abwesenheit im Netz bietest und es ehrt Dich, dass Du uns vermisst, aber ich denke, DU solltest Deine gesundheitliche bzw. mentale Situation in den Griff bekommen und dann darfst DU gerne wieder nach der Bloggerwelt schielen ;-)
    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Ruhe, um Deine angeknackste Leistungsfähigkeit wieder in den Griff zu bekommen. Ich kenne solche Situationen und weiß nur zu gut, wie schnell man die alten Dämonen wieder sieht und in alte Muster zurückfällt. Gute Besserung darf ich hier schon sagen...

    Es freut mich aber sehr, dass Du und Dein Partner euch zu diesem Schritt entschlossen habt...nach so vielen Jahren wird es ja auch mal Zeit :-D

    Salut und ruh Dich aus...nimm Dir Zeit für Dich...Bitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      genau die Antwort hatte ich von Dir erwartet ;-) Ich weiß, ich muss mich nicht rechtfertigen und trotzdem seid Ihr alle sehr lieb gewordene Freunde geworden und da wollte ich mich einfach mal kurz melden und Euch eine Erklärung für meine totale Abwesenheit geben.

      Danke Dir, ich werde mich bemühen! Ich denke wie Du, das schwierigste ist bestimmt nicht die alte Leistungsfähigkeit wieder zurück zu gewinnen, sondern danach nicht wieder in alte Muster hinein zu fallen.

      Ja es wird Zeit, wenn nicht jetzt dann nie... ;-)

      Zu Befehl - genau das mache ich jetzt - ich nimm mir Zeit für mich!!
      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Liebe Anna,

    ja, ich habe Dich in den vergangenen Wochen wirklich vermisst. Umso mehr habe ich mich über Deine Weihnachtsgrüße per E-Mail gefreut. Das gewinnt nun noch mehr an Bedeutung, wo ich weiß, wie es Dir in letzter Zeit ergangen ist.

    Liebe Anne, wenn die Aufgaben so groß, die Nachrichten so schlecht und die Kraft so sehr zu Ende geht, dann hilft es halt nur die Notbremse zu ziehen.

    Aber Du bist so ein positiver Mensch, Du hast die besten Voraussetzungen Deinem Anspruch an Dich selbst gerecht zu werden, Dich denen zu widmen, die Dich brauchen und Dich dabei selber nicht zu vergessen. Ja, die alten Muster werden immer wieder lauern und dieser Spagat wird nie ein Selbstläufer werden, aber der Kampf dagegen lohnt sich!

    Du hast soviel tolles um Dich, Dein Mädels, Dein wieder gesundes Knie und, wie wunderbar, Deinen Liebsten, mit dem Du nun den Bund des Lebens schließen willst.

    Laufe, lebe, liebe. Ich freue mich wieder von Dir zu lesen. Darauf warte ich gerne.

    Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute.

    Ganz liebe Grüße in die Berge
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Volker,

      Ihr fehlen mir auch alle und Ihr seid beim Laufen sehr oft in meinen Gedanken mit dabei, aber wie Du schon schreibst manchmal geht es nicht anders und man muss die Notbremse ziehen.
      Ich bin froh, dass ich es frühzeitig erkannt habe und jetzt wieder auf dem richtigen Weg bin. Es wird schon wieder und am Ende werde ich noch stärker wieder raus kommen :-)

      Genau das werde ich machen und dazwischen immer wieder ein wenig ausruhen... ;-)

      Bis bald lieber Volker, gute Besserung und auch Dir bis dahin alles alles Gute!!

      Ganz liebe Grüße nach oben
      Anna

      Löschen
  7. Meine Liebe,
    das klingt nicht schön was du da schreibst und ich möchte dir sehr raten, es nicht zu unterschätzen. Wenn die Kräfte zu Ende gehen, braucht es manchmal eine lange Pause und einen sehr sanften Widereinstieg. Mach dir keine Sorgen um die Bloggerwelt - wir bleiben hier!
    Alles Gute und ein schöne Hochzeit wünsche ich Dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Roni,
      nein unterschätzen darf man sowas nicht, aber ich denke ich habe die Situation dank der Gastritis früh genug entdeckt und kann jetzt was dagegen machen. Ich habe auf jeden Fall wieder Tage, an denen es mir wieder besser geht und daher denke ich, dass es in die richtige Richtung geht - ich muss mich aber Zeit lassen und darf nicht wieder in alte Muster hinein schlittern, das wird wohl die größte Herausforderung werden...
      Danke schön!! :-) Bis bald wieder!
      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  8. Das Leben hat so viele Höhen und Tiefen die einem selbst oder im Umfeld passieren. Ich denke, das Wesentliche ist dabei, sich nicht selbst zu vergessen, auf sich aufzupassen, vor allem gesundheitlich. Oft unterschätzt man einfach, wie wichtig Ruhe wird, bei der Arbeit, dem Alltag, Haushalt, Handy etc. (ach, du kennst das bestimmt eh) die man immer um sich herum hat. Ich wünsch dir ganz viel Kraft, viel Erholung und dass du mit neuer Energie bald wieder durchstarten kannst. Und natürlich herzlichen Glückwunsch zur Verlobung!! Eine schöne Nachricht :-))))
    Ich vergesse dich außerdem sicher nicht - bis bald und alles Liebe!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Leben hat viele Höhen und Tiefen und Du sagst es, man darf sich selbst dabei nicht vergessen - was ich in letzter Zeit wohl gemacht habe. Ich bin froh, dass ich es frühzeitig erkannt habe damit ich jetzt umso besser auf mich aufpassen kann. Ruhephasen sind sehr wichtig und die baue ich wieder in meinem Alltag ein.
      Vielen lieben Dank!! und bis bald!!
      Alles Liebe Anna

      Löschen
  9. Nimm dir die Zeit die du brauchst, besinn dich auf das wesentliche und erfreue dich an den schönen Seiten des Lebens. Das wird alles wieder. Schritt für Schritt. Langsam aber beständig.
    Und Glückwunsch zur bevorstehenden Hochzeit. Nur eine Frage bleibt: Wie beschließt man sowas? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso werde ich das machen lieber Markus :-)
      Danke. Man redet miteinander und dann kommt manchmal auch sowas raus... ;-) hihi

      Löschen
  10. Liebe Anna,

    ich wünsche dir einfach ganz viel Kraft und das du bald wieder zu deiner Stärke und Kraft zurück findest.
    Und Glückwunsch zur anstehenden Hochzeit. :-)
    Nimm dir Zeit für dich. Einfach mal abschalten. Bloggen ist nicht wichtig. Wir sind bestimmt noch alle hier, wenn du zurück bist :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Helge,
      die Kraft und die Energie werden wieder kommen - ich werde mich nur ein wenig Zeit lassen müssen :-) Bloggen ist nicht wichtig, aber schön. Wir lesen und schreiben uns bestimmt bald wieder!
      Danke schön!! :-)
      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  11. Liebe Anna,
    da hat Dein Körper aber die Notbremse gezogen. Hör auf ihn und erhol Dich gut. Nimm Dir Zeit für Dich und das, was wirklich wichtig ist im Leben. Bloggen ist schön, frisst aber auch Zeit, die schon im normalen Alltag schwer zu finden ist. Das kann ruhig hintenan stehen-
    Ich wünsche Dir, dass Du wieder zu Kräften kommst und dann im Sommer die Hochzeit einfach genießen kannst. Auch dafür alles Gute!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bianca,
      Du hast ja so recht, aber dieses 'sich Zeit nehmen für sich' ist nicht immer so einfach und was ich immer noch übe ist mich einfach ab und zu mal kurz hinzulegen wenn ich müde bin. Das ist etwas was ich noch nie gemacht habe - aber ich werde das hinbekommen! ;-)
      Ich habe gesehen, dass Du wieder beim Laufen bist - das freut mich total!!! Ich drücke Dir fest die Daumen, dass es so weiter geht und Du Deine Ziele erreichst!!
      Vielen Lieben Dank und bis bald wieder! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  12. Liebe Anna,
    auch ich habe mich einerseits gefreut wieder etwas von dir zu lesen und dann war ich irgendwie darüber erschreckt, was einen alles so ereilen kann. Erst die große Kniegeschichte, kaum überstanden; dann der Todesfall und neben dem Gefordertsein noch so ne blöde Gastritis. - Gut dass du die Reißleine gezogen hast!
    Mach dir wirklich keinen Kopp um uns. Eher sollten wir immer wieder an dich denken!
    Schön dass du dir auch tagsüber Pausen gönnst, sei es durch einen Lauf, oder einen Mittagsschlaf!
    ... und richtig toll, dass ihr so ein Super-Ereignis vor euch habt! Glückwunsch!!! ... und auch das schön "langsam" angehen! Aber ihr habt es ja lange vorher angedacht.
    Also, wir tummeln uns eh im Netz und freuen uns, wenn es dir gut geht, haben viel, viel Geduld und wenn du dich wieder meldest, freuen wir uns, egal wie lange die Pause sein wird!
    Viel Kraft und
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Manfred,
      ich mache mir um Euch kein Kopf, nur seid Ihr mittlerweile gute Freunde geworden und ich wollte Euch nur Bescheid geben, dass die Pause hier wahrscheinlich etwas länger andauern wird und warum.
      Manchmal muss man einfach die Notbremse ziehen. Wenn man so deutliche Hinweise vom Körper bekommt und diese nicht wahr nimmt, dann kann es schlimm enden. Ich bin wieder auf den richtigen Weg und es wird wieder - nur muss ich mich etwas Zeit lassen und dabei aufpassen, damit ich nicht gleich wieder in alte Muster zurück falle.
      Ja, ich freue mich auf die Hochzeit, auch wenn so ein Vorhaben natürlich viel Arbeit bedeutet ;-)
      Vielen lieben Dank und bis bald wieder!!
      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  13. Liebe Anna,

    Dich vergessen? Das käme mir niemals in den Sinn. Ich kann diese Abstinenz in der Bloggerwelt gut verstehen. Mir ging/geht es ja ähnlich. Ist immer eine Frage der Energie und Motivation.

    Herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung, Euch zu trauen. Das ist auch nach 15 Jahren noch einmal ein wichtiger Schritt.

    Besonders freut mich außerdem, dass es mit dem Knie wieder gut geht. Bei mir läuft es inzwischen auch wieder besser. Das sind doch schöne Perspektiven für das noch junge Jahr.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Rainer,

      ja, du kennst das, ab und zu braucht man einfach eine Pause. Ich erhole mich gut und irgendwann werde auch ich wieder im Bloggerleben wieder einsteigen - die Motivation wäre schon wieder da, nur die Zeit fehlt und dann wird es eine stressige Angelegenheit. Daher warte ich noch ab bis ich den Stress ein wenig besser im Griff habe, sonst bin ich schnell wieder in alte Muster zurück und das wäre nicht gut...

      Danke, ja es ist ein wichtiger und ein schöner Schritt und ich freu mich sehr darauf.

      Ich freue mich auch sehr, dass es bei Dir wieder besser Läuft und ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg im neuen Blogg!! Bis bald :-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  14. Liebe Anna,
    die Pause ist noch nicht beendet... schade. Ich hoffe, es geht Dir gut, Du genießt den Frühling und Dein Knie hält weiterhin.
    Ganz liebe Grüße,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudi,
      entschuldige bitte die späte Antwort... nein die Pause ist noch nicht beendet und ich bin sehr selten hier im Moment. Es geht mir aber gut - das Knie hält und ich genieße das Laufen - danke der Nachfrage! :-)

      Jetzt sind wir im Endspurt mit der Hochzeitsplanung und bald ist es soweit, danach werde ich mehr Zeit haben und werde die Pause beenden - ich freue mich schon darauf!!

      Ganz liebe Grüße und bis bald!
      Anna

      Löschen
  15. Hey Anna,

    ich habe gerade von deiner Pause gelesen - Recht hast du, nimm sie dir! Ich freue mich darauf, wenn du wieder aktiv bist.

    Ciao,
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Harald,
      ja die Schreibpause hat gut getan, aber so langsam wird es Zeit wieder anzufangen, denn es fehlt einfach etwas ;-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen