Mittwoch, 23. November 2016

Sehr ruhig...

...ist es im Moment hier bei mir in der virtuellen Welt, ganz im Gegenteil zu meiner realen Welt. Arbeit, Kinder, Haushalt, verschiedene Termine usw... die Tage sind meist überfüllt und oft eile ich vom einen Termin zum anderen. Wenn ich mal ein wenig Zeit übrig habe, bin ich einfach zu müde um mich vor dem Rechner zu setzen. Der Schlafmangel hat sich in den letzten Jahren einfach angehäuft und so war ich nach den Herbstferien, als ich jede Nacht fast 9 Stunden schlafen konnte genauso kaputt danach als davor 😲

Zudem ist es mir im Moment einfach wichtiger die Zeit mit den Kindern zu verbringen als vor dem Computer zu sitzen, und es ist mir wichtiger, eine Stunde Sport zu machen, als vor dem Computer zu sitzen.

Die Erkältung ist schon lange wieder Geschichte und ich schaffe es meistens 3-4 Mal die Woche ein wenig Sport zu machen. Laufen und Krafttraining abwechselnd. Vor dem Unfall habe ich das Krafttraining ja eher vernachlässigt und das werde ich jetzt versuchen  beizubehalten. Mindestens 2 Mal die Woche, denn es tut so gut! Noch besser tut natürlich das Laufen 😊

Den ersten Schneelauf habe ich dieses Jahr auch schon hinter mir. Ich war schon ein wenig nervös vor ich los gelaufen bin. "Wie rutschig wird es wohl sein? Ich hoffe ich komme heil wieder nach Hause." Natürlich war es alles kein Problem und ich habe diesen Lauf, wie jeder andere genauso genossen.


⛄☃⛄


 Knappe 7 Kilometer im Schnee - einfach herrlich 😊




Dann kam der Föhn und jetzt ist es wieder grün und warm.

Letzte Woche am Freitag war es dann soweit - ich habe ich meinen ersten 10 Kilometer seit dem Unfall geschafft und es war einfach nur herrlich!! Langsam aber sicher kehrt die Kondition zurück und das Laufen macht schon wieder süchtig ;-)




Gestern dann der erste Lauf mit ein wenig mehr Höhenmeter. Eigentlich wollte ich nur um die 7-8 Kilometer laufen. Da ich aber mit einer Aufwärmrunde um den See gestartet bin kam ich wieder auf knappe 10 Kilometer, dazu noch ca. 300 Höhenmeter. 
Meine bisherigen Läufe haben zwar auch um die 150-200 Hm, aber auf den ganzen Lauf gleichmäßig verteilt. Der Unterschied gestern war, dass ich die 300 Hm auf den letzten 3 Kilometer am Stück hinunter gelaufen bin und das hat mein Knie nicht unbedingt gefallen. So bin ich den steilsten Stücken gegangen und heute habe ich zum Glück keine Nachwehen. Das längere und steilere Bergab ist einfach eine ziemliche Belastung auf dem Knie und damit werde ich wohl noch ein wenig warten müssen.



Das ist mir aber ziemlich egal, solange ich überhaupt laufen kann und die Bewegung an der frischen Luft genießen kann!! Die Berge rauf und runter, das kommt auch wieder... 😉

Kommentare:

  1. Liebe, liebe Anna, eeeeeeeeendlich, wie ich mich mit dir freue, das liest sich sehr, sehr gut, dass du eeeeeeeendlich wieder - wenn auch noch vorsichtig - die Bergwelt eroberst.

    Klar, wer hätte dafür kein Verständnis, Kinder, Beruf gehen vor, und wenn du dann noch ein wenig Zeit " abknapsen " kannst für unser Lieblingshobby, umso schöner .

    Ich freue mich für dich, mit dir, wie gut, dass wir das ♥♥♥ nie versäumt haben, hat scheinbar schwer geholfen !!

    Sonnige Grüße von ganz oben ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke liebe Margitta,
      ja es schreibt sich auch gut und endlich fühle ich mich wieder fast wie eine Läuferin ;-)
      Fürs Training werde ich mich immer Zeit nehmen, das hat eine hohe Priorität bei mir - das Bloggen kommt im Moment einfach ein bisschen weiter unten auf der Liste... aber ich denke das passt so.
      Danke fürs mitfreuen und für die ganzen ♥♥♥ !! Ohne die wäre ich bestimmt nicht so weit!!

      Liebe Grüße von hier unten ♥♥♥

      Löschen
  2. Da geht's dir gerade wie mir...
    Aber immerhin kommt die Bewegung nicht zu kurz und wir fühlen uns dabei einfach nur wohl!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bewegung kommt nicht zu kurz, das ist wichtig - so halten wir uns Fit und Gesund und können dann später, wenn die Kinder groß sind, uns mehr um unser Bloggerleben kümmern ;-)

      Löschen
  3. Liebe Anna,

    den ersten Schnee hatte ich ja sogar schon im Flachland. Aber gut, dass er erstmal wieder weg ist.

    In Deinem Leben ist ja immer viel los, da muß man Prioritäten setzten. Schön, dass Du trotzdem einen Einblick in Deine Lauffortschritte gibst.

    Ich freue mich sehr, dass es wieder so gut läuft. Bald wirst Du auch keine allzu große Vorsicht mehr walten lassen müssen.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,

      ja auch wenn ich nicht kommentiert habe, ich habe schon gesehen, dass auch Ihr da oben im Flachland Schnee hattet. Mir ist es auch recht, dass er erstmals wieder weg ist ;-)

      Langweilig wird es nicht, wenn man die Prioritäten nicht setzt wird es einem aber schnell zu stressig und zu viel. Einen Post im Monat sollte sich aber schon ausgehen... ;-)

      Danke, ich freue mich auch - es geht immer weiter in die richtige Richtung und bald laufe ich wieder komplett unbeschwert durch die Gegend, bestimmt!!

      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen
  4. Liebe Anna,
    steil bergab ging nur der Laufweg - zum Glück! ;)
    Schön zu lesen, dass du wieder regelmässig laufen und trainieren kannst! Da darf die Bloggerei ruhig ein wenig ruhiger sein. Trotzdem freue ich mich immer über einen Bericht und Bilder aus dem Montafon! (das mir persönlich schneefrei eindeutig besser gefällt! ;) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      ja, zum Glück nur der Laufweg - sonst freue ich mich dass es immer weiter Bergauf geht! :-)
      Es ist wirklich herrlich wieder regelmäßig und vor allem wieder etwas längere Strecken laufen zu können! Jetzt fühle ich mich ja auch schon fast wieder wie eine Läuferin! ;-)
      Einen Bericht pro Monat sollte sich wohl hoffentlich ausgehen... ;-)
      Danke, schön dass Du Dich freust :-) Mit Schnee ist es auch sehr schön - Du musst einmal im Winter vorbei kommen und mit mir einen Schneelauf machen! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Liebe Anna,
    mir wird ganz kalt wenn ich die Bilder mit dem Schnee sehe :-)

    Ich denke, Kinder und Sport gehen absolut vor vor allem Bloggen. Das Bloggen ist ja nicht dafür gedacht, das es uns von den wichtigen Dingen des Lebens abhält.
    Also kann ich deine Einstellung da nur befürworten. Auch wenn ich mich natürlich manchmal zwischendurch frage, ob bei dir alles ok ist, wenn man so lange nix hört :-)
    Aber ich sehe es geht dir gut und so langsam steigerst du und kommst wieder in Richtung Normalität.
    Deine Geduld und Ausdauer hat sich gelohnt :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      wo ich Euer Bericht vom Staffellauf gelesen habe... da wurde MIR ganz kalt... ;-)
      Solange man von mir nichts hört ist alles ok!! ;-) Also kein Grund zur Sorge!! So langsam fühle ich mich wieder wie eine Läuferin, ein wenig Geduld ist immer noch angebracht, denn zu viel und zu schnell Steigern darf ich doch nicht - aber es wird und ich habe ja was Geduld angeht schon ein wenig Übung ;-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Liebe Anna,

    schön, dass Du nun doch einmal die Zeit gefunden hast, um etwas zu schreiben. Wir agieren ja ziemlich im Gleichtakt. Zehn Kilometer sind auch für mich derzeit das Maß. Und bergab muss ich auch noch zurückhaltend sein, sonst rumort es im Unterbauch zu deutlich.

    Schnee gab es an der Mosel noch nicht. Hier ist in diesne Tagen eher Frühling angesagt, auch wenn die Blätter von den Bäumen fallen.

    Dir alles Gute! ich hoffe, Du kannst Dein Schlafdefizit endlich ausgleichen.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,

      ich denke einen Bloggeintrag im Monat muss schon drin sein, das sollte sogar ich schaffen... ;-)

      Wir laufen was wir können und hören immer in uns hinein. Jetzt sind wir schon bei 10 Kilometer und es werden immer mehr. Es ist so schön zu lesen, dass es auch bei Dir vorwärts geht!! :-)

      In der letzten Woche hatten wir durch den Föhn auch hier eher Frühlingstemperaturen, das soll sich in der kommende Woche aber zum Glück ändern.

      Danke!! Der Schlafdefizit wird wohl etwas länger anhalten... :-/ aber mit Bewegung und frische Luft ist er wenigstens leichter zu meistern! :-)

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  7. Liebe Anna,

    willkommen im 10 km-Club! ;-) Da ist bei mir momentan auch die Grenze. Und beim Bergablaufen hab ich auch noch immer Respekt und gehe ganz steile Passagen oder mache bewusst kurze Schritte!

    Ich wünsch dir sehr, dass es stetig weiter bergauf (und bergab) geht und dass du irgendwann doch etwas mehr zur Ruhe kommst. Schön, ab und an ein Lebenszeichen von dir aus dem Trubel zu bekommen. Aber manchmal passt es eben nicht ...

    Liebe Grüße & toitoitoi,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke liebe Anne :-)

      ich freue mich auch und fühle mich endlich wieder wie eine Läuferin... allerdings muss auch ich noch aufpassen und darf nicht zu schnell steigern. Aber auch das schaffen wir - in der Geduld üben haben wir ja genug Übung!! ;-)

      Auch Dir wünsche ich, dass Du immer weiter Fortschritte machst!!
      Etwas mehr zu Ruhe kommen wäre schön, ich denke das geht wohl noch ein paar Jahre - bis die Kinder etwas selbständiger sind. Aber ich jammere nicht, ich würde es nicht missen wollen und ich genieße die gemeinsame Zeit sehr!!! :-)

      Liebe Grüße und vielen Dank,
      Anna

      Löschen
  8. Liebe Anna
    danke vor allem wieder für die tollen Bilder. Berge im Schnee, das hat schon seinen Reiz, ich bin trotzdem froh, dass es bei uns noch nicht geschneit hat!
    Schön auch, dass es bei dir bergauf geht, auch dass du dich bald wieder so richtig als Läuferin fühlen kannst. Da biste mir voraus. Bis bei mir ein solches Gefühl wieder kommt dauert es wohl noch ne Weile. Vielleicht ist mein Anspruch aber auch zu hoch? :roll:
    Kinder und Laufen haben übrigens immer Vorrang! ;-)
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      Berge im Schnee hat auf jeden Fall seinen Reiz - und wenn dann mal die Sonne auch noch scheint... Traumhaft! :-)
      Ja, das Gefühl eine Läuferin zu sein stellt sich langsam aber sicher wieder ein und es ist ein sehr schönes Gefühl!! Ich drücke Dir die Daumen, dass es bei Dir nicht allzu lange geht und auch Du wieder das Gefühl zu spüren bekommst!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  9. Liebe Anna,

    du läufst schon wieder 10km, da ist das Bloggen doch nur Nebensache!
    Ich freue mich, dass du ein kleines Zeitfenster gefunden hast, um dies mit uns zu teilen. Und ich wünsche dir auch weiterhin genug Zeit für schöne Läufe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      ja da ist das Bloggen Nebensache und vor allem, wenn ich mir die Zeit fürs Laufen nicht nehmen würde, hätte ich nichts vorüber ich Bloggen könnte ;-)
      Ab und an werde ich mir dieses kleine Zeitfenster schon nehmen - einmal im Monat sollte ich es wohl schon schaffen ein wenig zu berichten ;-)
      Die Zeit zum Laufen werde ich mich schon nehmen - das hat absoluter Vorrang!
      Vielen Dank und liebe Grüße Anna :-)

      Löschen
  10. Liebe Anne,

    so ist das manchmal im Leben. Alles hat seine Zeit. Schön, dass Du wieder so viel unterwegs bist. Du bist geduldig, Respekt dafür.

    Und Wahnsinn.. Schnee, Ihr hattet schon Schnee. Unglaublich.

    Schön, von Dir zu lesen.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      ja so ist das und wir müssen es nehmen wie es kommt. Alles hat seine Zeit! Danke, ich freue mich auch - mir bleibt aber nichts anderes übrig, als geduldig zu sein ;-) Wenn man so belohnt wird ist es zum Glück nicht sooo schwer :-)

      Hier in den Bergen ist es zwar eher üblich, dass der Schnee schon im November (manchmal sogar schon in Oktober) runter fällt. Liegenbleiben muss er meinetwegen aber erst ab Mitte Dezember ;-)

      Danke und liebe Grüße Anna

      Löschen
  11. Liebe Anna,
    da geht es mir, wie Dir. Neben dem Alltag bleibt nicht viel Zeit, sich im Netz rumzutreiben. Da ist es wichtiger, den nötigen Ausgleich zu finden. Und ein Lebenszeichen ab und an ist doch sehr schön! Besonders, wenn zu lesen ist, dass es bei Dir stetig aufwärts geht.
    Schnee - brrrrrr!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      so ist es, das reale Leben hat Vorrang - die Kinder und das Training für den Ausgleich sowieso ;-)
      Es geht auf jeden Fall in die richtige Richtung und das ist herrlich :-) Ich hoffe, dass bei Dir auch alles in Ordnung ist, außer dem Zeitmangel!
      Schnee - kalt aber schööön! ;-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  12. Liebe Anna,

    Urlaubsmüde trotz (oder wegen) reichlich Schlaf, das kommt mir bekannt vor.
    Hauptsache, die Richtung stimmt bei dir! :-)

    Ciao,
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Harald, die Richtung stimmt auf jeden Fall :-)
      Urlaub hatte ich nicht, nur die Kinder hatten Ferien (vielleicht war ich darum so müde...? ;-) )
      Wenigstens konnte ich ausschlafen.
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  13. Liebe Anna,
    ich setze meine guten Wünsche einfach an deinen letzten Beitrag:
    Dir und all deinen Lieben eine gesegnete Weihnachtszeit und eine ausreichende Erholung, um möglichst viel Kraft zu tanken!
    Mit Kraft von oben wünsche ich dir und euch dann einen guten Start ins neue Jahr 2017!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Manfred,
      vielen Dank für Deine guten Wünsche!!! Da ich im Tourismus arbeite und somit auch über die Feiertage habe arbeiten müssen, hat es mit der Erholung und mit dem Kraft tanken nicht so optimal funktioniert. Für ausreichende Erholung versuche ich aber jetzt zu sorgen und daher meine Abwesenheit hier in der Bloggerwelt. Es tut mir leid, dass ich Dein Kommentar erst jetzt beantworte!!
      Ich wünsche Dir ein gutes, gesundes und verletzungsfreies Jahr 2017!!
      Ganz liebe Grüße Anna

      Löschen