Donnerstag, 29. September 2016

Bergab...

...geht es noch nicht, aber flach und bergauf :-)

In den letzten Wochen habe ich vorsichtig und langsam angefangen mich, bzw. mein Knie und mein neues Kreuzband an das Laufen wieder zu gewöhnen. Ich fing mit 1-2 Kilometer an, habe dann auf 2-3 Kilometer erweitert, das Ganze 2-mal die Woche. Einfach gemütliche flache Runden um den See.

Das Knie hat eigentlich nichts dagegen, während dem ersten Kilometer zwickt es ein bisschen hier und zwackt es ein bisschen dort, aber danach fühlt es sich gut an. Und das aller wichtigste, nach dem Laufen habe ich keine Beschwerde. Das zwicken und zwacken kommt hauptsächlich von den Muskeln, vor allem von dort wo ein Teil für mein neues Kreuzband entnommen wurde. Ich denke das darf schon sein jetzt am Anfang bis sich alles im Knie und rundum wieder an die neue Situation und die neue Bewegung gewöhnt hat ;-)

Vorgestern dann der erste etwas längere Lauf über 6,5 Kilometer mit ein paar kleinen Aufs und Abs - ohne Nachwirkungen :-))) und heute wieder 4 Kilometer. Es fühlt sich wirklich gut an. Es geht auf jeden Fall in die richtige Richtung und auch wenn ich beim jeden Lauf immer wieder in das Knie hinein fühle und bei jede noch so kleine Abwärtsneigung noch wie auf rohe Eiern laufe, ich genieße es so sehr!!!

Hier ein paar Bilder von den letzten Wochen :-)



Eine Traumhafte Abendrunde um den See :-)



Wunderschöne Spätsommertage in den Bergen


Genuss pur!!!



Langsam aber sicher kommt der Herbst :-)




Einfach nur herrlich!!! :-)



Kommentare:

  1. Das freut mich sehr, dass das Laufen wieder klappt.
    Das es nach einer Zwangspause hier und da zwackt ist doch klar und kommt wieder ins Lot.

    Alles Gute und auf das es so weiter gehen mag.

    LG
    Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Peter, es freut auch mich sehr :-)
      Es kommt alles wieder ins Lot, langsam aber sicher!

      Vielen lieben Dank!! So darf es auf jeden Fall weiter gehen!!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  2. Liebe Anna,
    aus Deinem Text und Deinen Bildern sprüht förmlich der Optimismus und die Motivation. Das freut mich sehr und wieder einmal hat sich gezeigt, dass Läufer zäh sind und sich nicht unterkriegen lassen. Obwohl ich mich immer mal frage, ob ich die Geduld hätte, nochmals so lange zu pausieren ;-)

    Salut und weiter viel Spass beim bergauf laufen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich bin sehr optimistisch und ich bin auf jeden Fall motiviert!! :-)
      ...und noch sehr vorsichtig - ein Rückschlag jetzt wäre nicht so schön, und daher mache ich alles um das zu vermeiden!
      Solltest Du irgendwann wieder in die Lage kommen, dass Du eine längere Zwangspause einlegen müsstest (was wir nicht hoffen!!!) wirst Du die nötige Geduld dafür irgendwo finden. Da bin ich mir sicher, denn Du bist ein Läufer! ;-)
      Vielen Dank den Spaß habe ich,
      liebe Grüße Anna

      Löschen
  3. Meine liebe Anna, herrliche Impressionen aus den Bergen, da bekommt man immer wieder Lust ! Noch schöner, dass du auf dem aufsteigenden Ast bist, langsam aber stetig wieder voll dabei zu sein. Das mit dem Zwicken und Zwacken am Anfang und die erhöhte Aufmerksamkeit ist mir sehr bekannt, auch das gibt sich und dann................. wie schnell doch dieses Jahr vergangen ist !

    Viel Glück auf allen deinen Wegen ♥♥♥ und die Herzen haben ganz bestimmt auch dazu beigetragen !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Margitta,
      langsam und vorsichtig, aber auf dem aufsteigenden Ast!! Es ist wirklich sehr schön und eine herrliche Jahreszeit für einen Wiedereinstieg!! :-)
      Das Jahr ist wirklich schnell vergangen!! Bald laufe ich wieder, als ob nichts gewesen wäre!! ;-)

      Vielen lieben Dank!! Die ♥♥♥ haben auf jeden Fall dazu beigetragen!

      Sonnige Grüße aus den Bergen

      Löschen
  4. Na, wenn das keine guten Nachrichten sind, liebe Anna.

    Mit der vorsichtigen Dosierung der Belastung machst Du einfach alles richtig.

    Mit dem problemlosen Absolvieren der Läufe kehrt dann auch langsam wieder eine Sicherheit zurück. Die Freude kennt ja jetzt schon keine Grenzen.

    Kinners, wie die Zeit vergeht, nun läuft sie wieder, die liebe Anna. Klasse!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Volker, ich freue mich sehr, dass ich gute Nachrichten überbringen kann :-)))
      Langsam aber sicher - ja ich denke das ist der richtige Weg und irgendwann ist die Sicherheit und die normale Läuferalltag wieder da - ist irgendwie sehr schnell gegangen... ;-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Liebe Anna,
    Dein letzter Post war mir durchgerutscht. Ich hatte ihn erst gestern am späten Abend entdeckt und mich gefragt, wie der Neustart wohl geglückt ist. Und schon lese ich die Antwort, die mich sehr für Dich freut. Ganz toll, das Du vorsichtig wieder aufbauen kannst. Herrlich!!!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Bianca, ich freue mich auch sehr!!
      Vorsichtig aber immer in die richtige Richtung, immer ein bisschen mehr ohne zu übertreiben - ich hoffe ich schaffe es auch weiterhin! ;-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  6. Bergauf geht's! Und das ist wunderbar so. Auf das es weiter so hoch mit dir geht dass du bald wieder runter laufen kannst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bergauf geht es sehr gut und irgendwann werde ich auch wieder runter kommen ;-)

      Löschen
  7. Liebe Anna,
    oh wie toll! Es wird, es wird, es wird! ;)
    Super, dass du nun schon häufiger und problemlos deine kleinen Runden drehen kannst. Und wenn das Knie danach nicht meutert, scheinst du richtig zu dosieren. Das freut mich für dich! :D
    Danke für die schönen Bilder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Doris,
      ja langsam aber sicher - es wird :-)))
      Ich richte mich ganz nach dem Knie und versuche immer hinein zu fühlen um nichts zu übertreiben - bis jetzt hat es gut funktioniert!!
      Gerne, es ist im Moment sooo schön in den Bergen, dass es wieder schwer ist keine schönen Bilder zu machen ;-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  8. So eine traumhafte Landschaft habt ihr in den Bergen. Die Natur ist einfach etwas wundervolles und wer das nicht schätzen kann ist selber Schuld :-)

    Ich freue mich sehr für dich, dass du so tolle Fortschritte machst! 6,5 km und danach keine Beschwerden? Ist ja super!!! Weiterhin viel Erfolgt und hoffentlich habt ihr auch noch mehrere schöne Spätsommer- bzw. Herbsttage - mit oder ohne Laufen :-) Alles Liebe und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Landschaft hier ist wirklich Traumhaft :-)
      Ich freue mich auch sehr, und ich hoffe sehr, dass es so gut weiter geht - diese Woche schon 10 Kilometer :-))
      Vielen lieben Dank!! Auch Dir wünsche ich noch viele schöne Herbsttage!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  9. Riesige Fortschritte, liebe Anna, großartig! Wer hätte im Winter gedacht, dass du jetzt schon wieder so weit bist und den Spätsommer/Herbst laufend genießen kannst? Alle Daumen sind fest gedrückt, dass es so reibungslos weitergeht!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es geht wirklich gut in die richtige Richtung und darüber bin ich sehr froh und dankbar!! Ich habe schon Geschichten von anderen gehört, denen es nach dem gleichen Eingriff nicht so gut gegangen ist bzw. geht.
      Vielen Dank - drücken wir uns gegenseitig die Daumen, dass es bei uns beiden reibungslos weiter geht und wir schöne Herbstläufe genießen dürfen!! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  10. Liebe Anna,

    deine wunderbaren Bergbilder haben mir gefehlt! Da muss dir das Laufen dort noch viel mehr gefehlt haben.
    Es freut mich, dass der Einstieg so gut klappt und freue mich schon auf weitere Herbstfotos!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      die haben auch mir gefehlt - und das Laufen sowieso ;-) Der Danke schön, der Einstieg klappt bisher sehr gut und ich denke es kommen schon bald weitere Herbstimpressionen :-))
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  11. Liebe Anna,
    ha, endlich die ersehnten, tollen Bilder aus den geliebten Bergen! - Super und vielen Dank dafür!
    Noch toller, aber die Fortschritte für dich selbst. Es hört sich sehr vernünftig an, deshalb glaube ich auch, dass du das langsam und im richtigen Tempo steigern wirst. Dann hat sich die ungeheure Geduld gelohnt!
    Sehr schön und es freut mich riesig für dich!
    LG aus dem Hessischen! Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne lieber Manfred,
      ja, die Fortschritte sind herrlich!! Ich hoffe ich kann weiterhin so vernünftig bleiben - manchmal ist die Versuchung sehr groß doch noch einen oder zwei Schlenker dranzuhängen... ;-)
      Vielen Dank fürs mitfreuen!! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  12. Hey Anna,
    wie hast du es geschafft, die Wolken gelb anzumalen? ;-)
    Ciao,
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Harald,
      Photoshop macht es möglich... ;-)
      ...Spaß beiseite, das war einen Augenblick - ich bin sehr froh, dass ich gleich stehen geblieben bin um Fotos zu machen, denn 5 Minuten später war das schöne Schauspiel wieder vorbei.
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  13. Hallo Anna,
    wie immer traumhafte Bilder. Und schön, dass es vorwärts geht. Julia und ihr Knie sind inzwischen bei gut 3km angekommen, aber bergablaufen geht auch noch nicht. Aber einfach schön geduldig langsam weiter machen.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Karina,
      bei den Bedingungen ist es schwer keine schönen Bilder zu machen ;-) Ja, die Fortschritte sind sehr schön! Es freut mich zu hören, dass es auch für Julia und ihr Knie vorwärts geht! Bergab ist einfach eine große Belastung und damit warten wir besser noch eine Weile - mit Geduld kommt auch das wieder, langsam aber sicher!! :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  14. Liebe Anna,
    so ist es richtig: immer schön langsam und in kleinen Schritten und den Muskeln auch mal das Zwicken und Zwacken lassen. Schließlich müssen die ja auch erstmal wieder ganz viel lernen.
    Die Richtung stimmt :-)
    Und bei diesen Anblicken, die dir sich bieten, da muss das ja einfach gut werden :-)
    Immer weiter so.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      genau so ist es, sie müssen wieder viel lernen und dann dürfen sie schon ein wenig Zwicken ;-) es wird zudem immer besser! :-))
      Die Natur zeigt sich im Moment von einer herrlichen Seite - einfach herrlich für den Wiedereinstieg!!
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  15. Liebe Anna,

    es ist toll, wie Du Begeisterung ausstrahlst. Ich kann mir vorstellen, dass es in dieser Umgebung wirklich nicht leicht ist, sich zu mäßigen. Aber Du machst das richtig. Wie ungewohnt das Laufen nach monatelanger Pause ist, spüre ich derzeit ja selbst. Unglaublich, wie die Laufmuskulatur trotz des Alternativsports gelitten hat.

    Dir weiterhin viel Geduld und viel Lauf- und Wanderspaß in den Bergen!

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      zum Glück habe ich nicht wirklich viel Zeit und so ist es nicht wirklich schwer ;-) Es ist ein ewiges hinein fühlen und nachspüren ob nicht doch etwas zwickt, was nicht zwicken sollte, aber ich denke schon ich bin auf dem richtigen Weg :-)

      Die Laufmuskulatur hat gelitten, ja das merke ich auch deutlich - wir bauen sie aber schnell wieder auf wenn wir wieder richtig können - ein Schritt nach dem anderen! :-)

      Danke, auch Dir wünsche ich weiterhin viel Geduld und schnelle Heilung!

      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  16. Liebe Anna,

    das liest sich super. Du bist so geduldig, Respekt davor. Aber es wird belohnt - mit schmerzfreiem Knie und ganz tollen Bildern.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es fühlt sich auch super an :-) Zum Glück habe ich auch ein wenig Zeitmangel - da ist es eher einfach geduldig zu sein... ;-) und ja es wird belohnt :-)
      Liebe Grüße Anna

      Löschen